besser ausbilden.

ZuSA - KAUSA

Details zum Projekt Zukunft Sachen-Anhalt


ZuSA Zukunft Sachsen-Anhalt Landes-KAUSA-Servicestelle (ZuSA)

  • Zielgruppe:kleine und mittlere Unternehmen, Jugendliche mit Migrations- oder Fluchthintergrund, Ausbildungsinteressierte nach §16a AufenthG
  • Projektgebiet:Sachsen-Anhalt
  • Laufzeit:01.04.2021 – 31.03.2024
  • Finanzgeber:Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Projektpartner:Das Projekt wird in Kooperation mit der IB Mitte gGmbH und dem IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH durchgeführt.
  • Kontakt:Bereich Nord: Stadt Magdeburg und die Landkreise Altmarkkreis Salzwedel, Börde, Harz, Jerichower Land, Stendal, Salzlandkreis
    ZuSA Zukunft Sachsen-Anhalt Landes-KAUSA-Servicestelle
    c/o Ausbildungsverbund der Wirtschaftsregion BS/MD e.V.
    Schwiesaustr. 11
    39124 Magdeburg
    Frau S. Will (Projektleiterin)
    Tel: 0391 18613-42
    Mail: will@abv-magdeburg.de

    Bereich Süd: Stadt Halle, Stadt Dessau-Roßlau und die Landkreise Anhalt Bitterfeld, Burgenlandkreis, Mansfeld-Südharz, Saalekreis, Wittenberg
    ZuSA Zukunft Sachsen-Anhalt Landes-KAUSA-Servicestelle
    c/o IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH
    Julius-Ebeling-Str. 6
    06112 Halle (Saale)
    Herr Dr. Egon Preuß (Projektkoordinator)
    Tel. 0345 13688-21
    Mail: epreuss@ihkbiz.de
  • Downloads: PDF: Broschüre Ausbildung und Migration

Informationen rund um das Projekt

Was ist das Projekt Zukunft Sachsen-Anhalt / KAUSA?

Ziel von ZuSA ist die Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie ausbildungsinteressierten jungen Menschen mit Migrationshintergrund (bereits in Deutschland lebende Jugendliche mit Migrations- oder Fluchthintergrund und ausbildungsinteressierte Jugendliche aus EU- und Drittstaaten) auf dem Weg in eine erfolgreiche duale Ausbildung. Durch Erst- und Verweisberatung werden die Jugendlichen in die duale Ausbildung integriert. Unternehmen werden für diese Zielgruppen sensibilisiert, geöffnet und u.a. zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz beraten.


Zudem verfolgt ZuSA das Ziel, die vorhandenen Netzwerke zu erweitern und gemeinsam mit allen an der Arbeitsmarktintegration beteiligten Akteuren dauerhafte Strukturen zur Unterstützung beim Einstieg in die berufliche Bildung aufzubauen und die Zuwanderung ggf. zu koordinieren.